Reseller

Marktbearbeitungsgrad Nr. 3
Definition

Reseller ist ein Wiederverkäufer, der zwischen dem Produzenten bzw. Dienstleistungsanbieter und dem Kunden steht. Er bietet ein fremdes Produkt unter eigener Marke an oder bildet durch das Vermarkten fremder Marken eigene Marke. Fliessende Uebergänge zu Franchising und zu Affiliates.

Anwendungs-Beispiele:

  • Webhosting
  • Telekom-Bereich
  • Webshop-Betreiber.

Kriterien

gross

mittel

klein

Integrationsgrad Zielland
Organisationsverbleib Stammland
Abhängigkeit von Geschäftspartnern
Sicherung Kundenbestand

Sicherung Exklusivität
Qualitätssicherung
Marktpenetrationsmöglichkeit
Finanzieller Aufwand
Führungsaufwand
Personalressourcen
Instruktion, Schulung, Weiterbildung und Überwachung
Kontrollaufwand
Risiken
Stufentabelle: Die Marktbearbeitungsformen in der Übersicht (PDF, 28 KB)

Weitere Informationen zum Vertrieb:

Rechtliche Informationen:

Drucken / Weiterempfehlen: