Etappenweiser Markteintritt

Für jedes Unternehmen ist der Internationalisierungsprozess eine Herausforderung.

Risiken/Chancen und Kosten

Je nach Unternehmensgrösse, Projektbugdet und Absatzmöglichkeiten im Zielmarkt Schweiz empfiehlt sich ein situatives Vorgehen im Rahmen der „Risiken/Chancen/Kosten-Hierarchie“. Die Extreme sind Direkt Export (völlige Bedienung des Ziellandes SCHWEIZ vom Ausland aus) bis 100 %-ige Tochtergesellschaft im Zielland SCHWEIZ.

Es wird im konkreten Einzelfall zu prüfen sein, ob es zweckmässig ist über die Zeit die ganze Hierarchie zu durchlaufen, in der Mitte nach unten zu starten oder direkt in der SCHWEIZ mit einer Betriebstätte, Zweigniederlassung oder Tochtergesellschaft zu beginnen.

Drucken / Weiterempfehlen: